Vereinschronik

1998

Gründung des Vereins Geographie ohne Grenzen e.V., kurz GoG, der damals noch eng an das Geschehen der Fachrichtung Geographie der Universität des Saarlandes gebunden ist. Bereits im Gründungsjahr bieten wir die erste Stadtführung in Saarbrücken an. Im ersten Rundgangsprogramm werden 17 Touren, z. T. zweisprachig (dt.-franz.) angeboten. 

2000

Erstmals ist eine hauptamtliche Besetzung der Geschäftsstelle durch die Förderung von ABM- und SAM-Projekten möglich.

2001

Geographie ohne Grenzen e.V. wird Mitglied im „Forum Neue Städtetouren (FNS) – Der StattReisen-Verband". Damit verbunden ist die Übernahme und Einhaltung der bundesweit geltenden Qualitätsstandards und ein reger Austausch mit den Forumspartnern. Der Name des Vereins wird erweitert um den Zusatz "StattReisen Saar".

Die Führungsthemen durch Saarbrücken im offenen Programm des Vereins werden stetig erweitert.

2002

Die Geschäftsstelle von Geographie ohne Grenzen e.V./ StattReisen Saar zieht aus einer Bürogemeinschaft an der Berliner Promenade in das zentral gelegene Haus der Umwelt des BUND am St. Johanner Markt.

Geographie ohne Grenzen e.V./ StattReisen Saar erweitert sein Programm um mehrtätige Studienreisen in Kooperation mit dem jeweiligen StattReisen-Partner vor Ort (Berlin, Dresden, Freiburg).

2003

Diplom-Geograph Markus Philipp übernimmt die Leitung der Geschäftsstelle von GoG als Nachfolger von Diplom-Geographin Vanessa Drumm-Merziger.

Der Verein erhält von der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG) den Titel der Geographischen Gesellschaft Saarbrücken. Damit verbunden ist die regelmäßige Durchführung von Vorträgen und Diskussionsveranstaltungen. In diesem Zusammenhang wird die Kooperation mit der VHS Saarbrücken sowie der Buchhandlung Bock & Seip intensiviert. 

2004

Die Führungen durch Saarbrücken im offenen Programm des Vereins werden stetig erweitert.

Geographie ohne Grenzen e.V./ StattReisen Saar intensiviert die Kooperation mit der Tourismuszentrale Saarland (TZS) und der Kongress- und Touristik GmbH (Kontour) in Saarbrücken. Das Angebot von GoG wird erstmals auch außerhalb des Saarlandes beworben. 

Geographie ohne Grenzen e.V./ StattReisen Saar etabliert sich auf dem Markt der individuell buchbaren Gruppenführungen in Saarbrücken.

2006

Der Verein steht finanziell auf eigenen Beinen, wobei er keinerlei institutionelle Förderung erhält, sondern einzig und allein auf seine Einnahmen aus den Mitgliedsbeiträgen und Veranstaltungen angewiesen ist. Diese Einnahmen reichen jedoch nicht aus, um eine volle Stelle zu bezahlen.  Daher wird im April 2007 trotz der steigenden Anfragen die Stundenzahl in der Geschäftsstelle reduziert.

2007

Trotz der aus Kostengründen reduzierten Arbeitszeit in der Geschäfststelle können die Anfragen im Bereich der individuell buchbaren Gruppenbuchungen gesteigert werden. Die Zahl der durchgeführten Tagesfahrten ist auf 12 gestiegen und erstmals werden mit dem Programm insgesamt über 2500 interessierte Teilnehmer in der Region erreicht. 

2008

Seit Beginn des Jahres unterstützt Diplom-Geographin Kirstin Vorbeck Diplom-Geograph Markus Philipp in der Geschäftsstelle.

Geographie ohne Grenzen e.V./ StattReisen Saar feiert sein 10-Jähriges Jubiläum mit einem Festakt am 11. April in der historischen Deutschherrenkapelle in Saarbrücken. Festredner ist Reinhard Klimmt.

Zum Jubiläum erhält der Verein ein neues Vereinslogo und erstmals werden auch Führungen und Tagesfahrten mit musikalischer Untermalung durch Orgelmusik angeboten. 

2009

Geographie ohne Grenzen e.V./ StattReisen Saar erarbeitet im Auftrag der Landeshauptstadt Saarbrücken zahlreiche Stadtteilrundgänge neu. Diese Führungen werden im Rahmen des 100-jährigen Großstadtjubiläums kostenlos während des gesamten Jahres angeboten und von einer großen Zahl von interessierten Teilnehmern besucht.

Im Auftrag des Zuwanderungs- und Integrationsbüros der Landeshauptstadt Saarbrücken veranstaltet Geographie ohne Grenzen e.V./ StattReisen Saar einen Workshop zum Thema Migration in den Quattropol-Städten Metz, Luxemburg, Trier und Saarbrücken. Auf den Workshop folgt die Durchführung einer 2-tägigen Exkursion zum Thema Migration in die Quattropol-Städte.

Im März verläßt Diplom-Geograph Markus Philipp nach über 5 Jahren hauptamtlicher Tätigkeit für den Verein die Geschäftsstelle auf eigenen Wunsch. Diplom-Geographin Kirstin Vorbeck folgt ihm als Leiterin der Geschäftsstelle nach. 

2010

Geographie ohne Grenzen e.V./ StattReisen Saar bildet im Auftrag des Biosphärenzweckverbands Bliesgau in Kooperation mit der Biosphärenvolkshochschule St. Ingbert 48 zertifizierte Natur- und Landschaftsführer für den Bliesgau aus.

Im Auftrag der Landeshauptstadt Saarbrücken bietet der Verein im Laufe des Jahres insgesamt 14 Führungen durch das Projektgebiet Stadtmitte am Fluss an.

Im Auftrag des Regionalverbandes Saarbrücken führt der Verein im Laufe des Jahres 6 Wanderungen auf den Premiumwanderwegen durch.

Darüber hinaus wird das Tagesfahrtenangebot erweitert: Erstmals findet eine Fahrt zum Thema "Bergbau in der Region" mit Diplom-Geograph Delf Slotta statt. Das bereits bestehende Angebot an Fahrten mit dem historischen Oldtimerbus von Uwe Zimmermann wird erweitert. Neu im Programm ist auch eine Überraschungsfahrt zum Saisonausklang.

2011

Dipl.-Ing. Silke Roth verstärkt ab März die Geschäftsstelle.

Auch in diesem Jahr bietet der Verein im Auftrag der Landeshauptstadt Saarbrücken 14 kostenlose Führungen im Projektgebiet Stadtmitte am Fluss an.

Ebenso wird die Kooperation mit dem Regionalverband Saarbrücken im Bereich der Wanderungen auf den Premiumwegen mit 6 geführten Wanderungen fortgesetzt. 

Bereits bestehende Kooperationen im Bereich der Tagesfahrten werden ausgebaut, neu ist z. B. auch eine Fahrt nach Paris mit dem ICE.

2012

Die beiden bestehenden Kooperationen mit der Landeshauptstadt Saarbrücken zum Thema "Stadtmitte am Fluss" sowie dem Regionalverband zum Thema "Geführte Wanderungen auf den Premiumwegen" werden fortgesetzt.

Darüber hinaus wird der Verein von der Landeshauptstadt Saarbrücken beauftragt, einen neuen Rundgang zum Thema "Originell einkaufen in Saarbrücken" zu entwickeln. Diese Führung durch die Saarbrücker Mainzerstraße bildet den Auftakt zu einer Reihe von Rundgängen, die sich mit besonderen Einzelhandelslagen in der Landeshauptstadt beschäftigen.

Als weiteren Partner kann Geographie ohne Grenzen e.V. / StattReisen Saar die Saarbahn GmbH im Rahmen des Projektes "Unterwegs in Saarbrücken - Aktiv mit Bus und Bahn" gewinnen.

Nach stetig gestiegenen Teilnehmerzahlen am Programmangebot kann der Verein mit fast 4200 Teilnehmern an allen Veranstaltungen 2012 erneut einen Teilnehmerrekord vermelden.

2013

Im März wählt die Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand:
1. Vorsitzender Diplom-Geograph Jürgen Meyer
2. Vorsitzender Diplom-Geograph Markus Philipp
Kassenwartin Diplom-Geographin Vanessa Drumm-Merziger

Diese Neuwahl ist gleichzeitig die Bestätigung der drei Akteure, die bereits im Jahr 2010 in den Vorstand des Vereins gewählt wurden.

2014

Geographie ohne Grenzen e.V./ StattReisen Saar wird von der Fraktion B90/Die Grünen im Regionalverband Saarbrücken mit dem Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet.

Im Auftrag der Landeshauptstadt finden unter dem Motto Zukunftsfähige Innenstadt sog. "Baustellenführungen" durch die Saarbrücker Bahnhofstraße statt.

Nachdem Frau Dipl.-Ing. Silke Roth den Verein auf eigenen Wunsch verlassen hat, bilden Frau Dipl.-Geogr. Kirstin Vorbeck und Dipl.-Ing. Helena Siemer das Team in der Geschäftsstelle.

Im Laufe des Jahres können die bewährten Kooperationen auf den Premiumwanderwegen des Regionalverband Saarbrücken sowie mit der Volkshochschule des Regionalverbandes und der Landeshauptstadt Saarbrücken erfolgreich fortgesetzt werden.

Erstmals werden in Zusammenarbeit mit dem Regionalverband Saarbrücken auch zwei Genusswanderungen von Saarbrücken grenzüberschreitend nach Forbach angeboten.

Das Programm zum Saarbrücker Altstadtfest bereichert Geographie ohne Grenzen e.V./ StattReisen Saar durch mehrere kostenfreie Stadtführungen & Stadtrundfahrten durch Saarbrücken im historischen Oldtimerbus.

Durch das Engagement neuer Persönlichkeiten konnte das Angebot an Tagesfahrten in die gesamte Großregion erneut erweitert werden.

2015

Bestehende Kooperationen werden erfolgreich fortgesetzt: Die Premiumwanderungen sowie die Genusswanderungen finden erneut statt. Neu ist u. a. eine Familienwanderung auf dem Schäfertrail im Warndt, an der neben zahlreichen Erwachsenen auch viele Kinder teilnahmen und die Möglichkeit bekamen, den im Warndt grasenden Schafen ganz nah zu kommen.

Geographie ohne Grenzen e.V./ StattReisen Saar ist aktiv an der Erarbeitung des Verkehrsentwicklungsplans für die Landeshauptstadt Saarbrücken beteiligt. Im Auftrag der Landeshauptstadt werden während des gesamten Jahres insgesamt 5 Führungen durch Saarbrücken zum Thema angeboten. 

Die Reihe "Originell einkaufen in Saarbrücken" wird mit einer neu erarbeiteten Führung durch das Saarbrücker Nauwieser Viertel fortgesetzt.

2016

Zum 01.02.16 tritt Tim Mack die Nachfolge von Frau Vorbeck als Mitarbeiter in der Geschäftsstelle an und kann somit mit Helena Siemer die Geschäftsstelle weiterführen.

Wie bereits im Voraus angekündigt,  stellt sich zum Ende der Legislaturperiode im April 2016 der gesamte amtierende Vorstand nicht wieder zur Wahl.  In der Mitgliederversammlung am 13.04.2016 wird ein komplett neuer Vorstand gewählt. Dieser setzt sich aus den drei gleichberechtigten Vorständen (Frank Lichtlein, Markus Kumpf und Thomas Hippchen zusammen) und aus drei Beisitzern (Kirstin Vorbeck, Claudia Schmauch und Dietmar Vogel).