Was will Geographie ohne Grenzen?

Mit unseren Exkursionen, Stadtführungen und Tagesfahrten wollen wir einen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung in unserer Region leisten. Wir möchten Interesse wecken, Zusammenhänge aufzeigen, kritisch hinterfragen, ein Stück Bewusstseinsbildung betreiben. 

Wie machen wir das?

Immer direkt vor Ort, im Rahmen von Rundgängen, Exkursionen, Wanderungen oder Tagesfahrten. Die Exkursionen des offenen Programms stehen allen Interessierten offen. Es genügt, zum angegebenen Treffpunkt zu kommen.Wir möchten geographisches Wissen einer breiten und interessierten Öffentlichkeit verständlich weitergeben. Die Hauptsäule dieser Wissensvermittlung ist gleichzeitig die anschaulichste: Führungen, d.h. vor Ort direkt das ansehen, was von Interesse ist.

Wer sind die ExkursionsleiterInnen?

Waren es in den Gründungsjahren von Geographie ohne Grenzen fast ausschließlich Studierende und AbsolventenInnen der Fachrichtung Geographie der Universität des Saarlandes, so kommen die ExkursionsleiterInnen inzwischen aus den unterschiedlichen Disziplinen, beispielsweise aus der Stadtplanung, Architektur, Stadtsoziologie, Geschichte und Kunstgeschichte, Archäologie, Geologie oder Biologie.Entscheidend ist, dass alle über fundierte Kenntnisse verfügen und diese mit Begeisterung auch weitergeben.