fileadmin/user_upload/Bilder_Programm_Gesamt/Wainstock_JuedischerHumor.JPGfileadmin/user_upload/Bilder_Programm_Gesamt/Wainstock_JuedischerHumor.JPGTagesfahrt - Jedem seine Synagoge? | Geographie ohne Grenzen e.V.

NEU! Tagesfahrt - Jedem seine Synagoge?

Wir nehmen’s jedenfalls mit jüdischem Humor...

Ein jüdischer Mann sitzt seit vielen Jahren als Schiffbrüchiger auf einer einsamen Insel fest, als plötzlich eine zweite Person in den Wellen auftaucht. Nachdem sie einander vorgestellt haben, zeigt der ältere Schiffbrüchige dem Neuankömmling die kleine Insel: „Hier habe ich mir eine Synagoge gebaut, in der ich jeden Schabbat bete“, sagt er stolz und zeigt auf eine Hütte. „Und was ist diese andere Hütte dort?“, fragt der Neue „Das ist die Synagoge, in die ich unter keinen Umständen gehen würde..“.

Die meisten Synagogen im Elsass und in Lothringen sind wegen der Landflucht nicht mehr als jüdische Kultstätten in Gebrauch. In einigen davon haben sich inzwischen diverse Projekte etabliert. Fünf davon werden auf unserer Exkursion vorgestellt: Forbach (Castel Coucou), Delme (Zentrum für zeitgenössische Kunst ), Fénétrange (Initiative Synagoge Fénétrange), Bouxviller (Museum des Elsässischen Judentums) und Hochfelden (Regionalmuseum des Zorn-Gebietes).

Zwischen den Stationen wird Ihnen Marcel Wainstock den sprichwörtlichen jüdischen Humor mit zahlreichen Originalbeispielen näher bringen, so dass es eine kurzweilige Fahrt wird.

Marcel Wainstock

59,- € (GoG-Mitglieder 55,- €)

SB, Europaallee (vor dem Parkhaus Eurobahnhof), weitere Zustiegsmöglichkeit in Püttlingen

SB, Europaallee (vor dem Parkhaus Eurobahnhof), weitere Zustiegsmöglichkeit: Püttlingen, Kleinblittersdorf

 Anmeldung bei Geographie ohne Grenzen erforderlich bis 10.09.

Um sich zur Tagesfahrt anzumelden wählen Sie bitte einen Termin:

Anfrage Gruppenbuchung