Wohlstand in der Waldsiedlung

 
Ein Rundgang zur Siedlungsgeschichte über den Rastpfuhl

Als man 1935 mit dem Bau der „Waldsiedlung Rastpfuhl“ begann, schuf man für einfache Familien eine krisensichere Perspektive auf bescheidenen Wohlstand. Mit diesem Rundgang soll gezeigt werden, wie sich die einstmals schlichten Selbstversorgerheime im Wohlstand entwickelt haben und welche neuen Siedlungskonzepte seit den 1950er Jahren bis heute verwirklicht wurden. Auf dem Weg durch die verschiedenen historischen Bauabschnitte soll auch die Sozialgeschichte des Rastpfuhls lebendig werden.

 

 

 

 

 

Sonntag, 11. Juni, 
13:30 Uhr

Dipl.-Sozialpädagoge Frank Schmitz

Dauer: 3 Stunde(n)
7,- € (ermäßigt 5,- €), Mitglieder frei

SB, Rastpfuhl, Rastpfuhl-Carré, Durchgang zum Parkplatz

Stadtbahn oder Bus 129, 134, bis „Rastpfuhl“