NEU! Erinnerungsarbeit an der Grenze

Gedenkstätte "Neue Bremm", Bild: Jürgen Meyer

Von der Neuen Bremm zum Neuen jüdischen Friedhof

Die Gedenkstätte „Gestapo-Lager Neue Bremm“ war ein Ort, den die Nationalsozialisten unter anderem als „Durchgangslager“ benutzten, getrennt in ein Frauen- und Männerlager. Bürger aus Lothringen und dem Saarland haben Spuren von drei Kriegen zu einem Geschichts- und Friedensparcours verbunden. Nach einer Führung über die Gedenkstätte des Gestapo-Lagers „Neue Bremm“ gehen wir einen Teil des Parcours am Hauptfriedhof vorbei bis zum Neuen jüdischen Friedhof, der kurz besichtigt werden kann. Wer den Friedhof besuchen möchte, wird gebeten, eine Kopfbedeckung mitzuführen.

 

 

Sonntag, 13. August, 
14:30 Uhr

Bernhard Fox, Berufsschullehrer

Dauer: 2 Stunde(n)
7,- € (ermäßigt 5,- €); Mitglieder frei

SB, Metzer Straße, Treppenaufgang Gedenkstelle Neue Bremm

Bus 123 bis „Neue Bremm“. Koordinaten google maps: 49°12'40.0"N 6°57'53.4"E