Der Alte jüdische Friedhof in Alt-Saarbrücken

Ein vergessener Ort?

 

Der 1841 eröffnete Alte Jüdische Friedhof in Saarbrücken ist ein Ort, der vielen unbekannt ist. Lernen Sie einiges über die Geschichte des Friedhofs und erfahren Sie Interessantes über die jüdische Gemeinde vor der Zeit des Holocaust. Außerdem erhalten Sie Einblick in verschiedene Themen, wie die jüdischen Vorschriften zum Umgang mit dem Tod aber auch die Bedeutung eines Friedhofs, den Ablauf von Beerdigungen, die Trauerriten und die Besonderheiten jüdischer Grabsteine.

 

 

Sonntag, 29. Juli, 
14:30 Uhr

Marcel Wainstock, Geschäftsführer der Synagogengemeinde Saar i.R.

Dauer: 2 Stunde(n)
8,- € (ermäßigt 6,- €)

SB, Graf-Simon-Straße / Ecke Komturstraße

Bus 121 bis "Deutschherrenstraße"