Von deutschen Patrioten und einem Tanztee in den wilden 20ern

Notkirche
Die Hohe Wacht, der Winter- und der Petersberg

 

Vom Winterberg hatte man den „Erbfeind“ Frankreich im Blick. Viele Erinnerungen sind von Kriegen geprägt und hinterlassen bis heute Spuren, nicht nur in Geschichtsbüchern, sondern auch in der Landschaft. Aber es gibt noch mehr: Die einzigartige Notkirche, schöne Bürgerhäuser des frühen 20. Jahrhunderts, Aussichten auf die Großstadt und die alles überragende Klinik. Viele Themen und Informationen machen diese Führung zu einem Interessanten Erlebnis – bitte mit gutem Schuhwerk und etwas Kondition!

 

 

Samstag, 30. Juni, 
14:30 Uhr

Dipl.-Geogr. Markus Philipp

Dauer: 3 Stunde(n)
8,- € (ermäßigt 6,- €)

SB, Notkirche in der Spichererbergstraße

Bus 121 bis „40er Grab“