Es fließt noch viel Wasser die Saar runter

Quelle: Kirstin Vorbeck
Auf den Spuren der ehemals blühenden Saarschifffahrt 

Lioba, Rena, Gisela – diese und viele andere Namen stehen für eine lange Tradition der Saarschifffahrt. Einst haben die Schiffer durch ihre europaweiten Rohstoff- und Warentransporte zur industriellen Blüte des Saarlandes beigetragen. Heute finden sich in Saarbrücken nur noch einzelne Spuren dieses traditionsreichen Gewerbes. Tauchen Sie mit uns in die vergangene Zeit ab und erfahren Sie Historisches über die Saarschifffahrt und Alltägliches aus dem Leben einer Schifferfamilie.

Sonntag, 25. März, 
14:30 Uhr

Dipl.-Geogr. Kirstin Vorbeck

Dauer: 2 Stunde(n) 30 Minute(n)
8,-€ (ermäßigt 6,-€) 

SB, Vor dem Eingang Kongresshalle (Hafenstraße)

Bus oder Bahn bis Hauptbahnhof
Teilnahme für Hörbehinderte (CI-Träger wie auch Hörgeräteträger) durch Verwendung einer mobile FM- Anlage möglich. Aufgrund der begrenzten Gerätezahl bitte unbedingt den Bedarf eines Empfängers bis spätestens Donnerstag vor dem Termin bei der Geschäftstelle (info@geographie-ohne-grenzen.de oder 0681-30140289)  anmelden.