NEU! Stadtentwicklung im Osten Saarbrückens

 
Becolin-Areal, Osthafen und St. Arnualer Wiesen

Der Osthafen ist eigentlich ein Kai an der Saar, an dem schon in den 1920er Jahren Güter umgeschlagen wurden. Heute ist hier eine Sackgasse für Schiffe, aber nicht für die Stadtentwicklung. Es hat sich über die Jahre vieles verändert und wird sich weiter entwickeln. Stichworte sind Saardurchstich, die Kulturszene am Silo, die Neuansiedlung von Möbel Martin und das Becolin-Areal, wo bis in die 1960er Jahre Automobilfarben hergestellt wurden. Am Rande streift die Exkursion die St. Arnualer Wiesen. Die grüne Oase diente in der Vergangenheit unter anderem als Flugplatz und ist heute der Natur vorbehalten. Auch das architektonisch preisgekrönte Heizkraftwerk Römerbrücke findet kurz Erwähnung.

Sonntag, 10. September, 
14:30 Uhr

Dipl.-Geogr. Markus Kumpf

Dauer: 2 Stunde(n) 30 Minute(n)
7,- € (ermäßigt 5,- €); Mitglieder frei

Saarbahnhaltestelle Römerkastell